loading...
https://www.carwing.ch/modules/mod_image_show_gk4/cache/Automobil.1_a_bilder.porsche_19_10_23.hgk-is-158.jpglink
https://www.carwing.ch/modules/mod_image_show_gk4/cache/Oldtimer.1_a_bilder.porsche_19_10_16.hhgk-is-158.jpglink
https://www.carwing.ch/modules/mod_image_show_gk4/cache/Oldtimer.1_a_bilder.bmw_19_10_16.hhgk-is-158.jpglink
«
  • Porsche stellt vom Taycan drittes Modell in Aussicht
  • Geld & Gold: So sehen Porsches für den arabischen Scheich aus
  • Restaurierung ist fertig: Rarer BMW sieht aus wie neu
»

stop view
/
      ozio_gallery_fuerte

       

      Goodyear hat eine neue Generation von Silica entwickelt, mit der die Verbrauchseffizienz von Reifen weiter gesteigert wird. Silica ist ein Salz der Kieselsäure und wird in Pneu-Gummimischungen verwendet – das jüngste Produkt erstmals im «Efficient Grip SUV» von Goodyear, der 2016 auch nach Europa kommen wird.

       

      Zehn Jahre lang arbeiteten die Goodyear-Forscher gemeinsam mit PPG Industries daran, die Auswirkungen von chemisch behandelter Silica auf die Reifenleistung zu untersuchen. Ziel war es, den Rollwiderstand zu verbessern – natürlich ohne nachteilige Effekte auf die Nasshaftung.

       

      Silica wird in den Laufflächen-Mischungen als Verstärkerfüllstoff verwendet und reduziert im Vergleich zu Russ den Rollwiderstand. Und der sorgt dafür, dass der Verbrauch eines Fahrzeugs sinkt.

       

      Darüber hinaus hat das neue Silica, das von PPG Industries als «Agilon Performance Silica» vermarktet wird, auch Vorteile bei der Verarbeitung, wovon die Umwelt profitiert. Da es sich leichter der Gummimischung hinzufügen lässt, werden Energieaufwand in der Produktion reduziert und Emissionen minimiert.