Branchen-News

Grosstat nach Autounfall: Hund rettet Herrchen

 

Es gibt viele Geschichten von, mit und über Autos – traurige, verblüffende, überraschende und lustige. Diese hier beginnt tragisch, mit einem Unfall. Und endet glücklich – sowie einem Mann und vier Hunden in der Hauptrolle. Beziehungsweise einem der vier.

 

Das ist passiert: Brandon Garrett war mit seinem Dodge Ram und seinen Vierbeinern im Baker County in Oregon unterwegs, um die Familie auf einem Campingplatz zu besuchen. Etwa sechs Kilometer vor dem Ziel geschah es: Er kam von der Strasse ab und stürzte 18 Meter einen Abhang hinunter in die Tiefe einer Schlucht. Doch Garrett konnte sich aus dem Wagen befreien, kroch in der Folge 100 Meter vom Unfallort weg. Dort blieb er die ganze Nacht liegen, bis ihn das von der Familie aufgebotene «Baker County Search and Rescue Ropes Team» am Morgen fand.

 

Zu verdanken ist dies einem der vier Hunde, genannt Blue. Er hatte nämlich die Unfallstelle verlassen, und raste die Strecke zum Campingplatz, um die Familie zu alarmieren. Garrett kam umgehend ins Krankenhaus, wo keine gravierenden Verletzungen festgestellt worden sind. Genau so wenig wie bei den drei anderen Hunden, die geduldig vor Ort auf Blue und die Retter gewartet hatten.

Neuste Artikel: Branchen-News